No-Till und Minimaleingriff

Für diejenigen, die den Boden so schonend wie möglich bearbeiten wollen, ist das Claydon-„LD“-Kit (Low Disturbance = störungsarm) für alle Hybrid-Drillmaschinen erhältlich. Mit dem LD-Kit können Sie direkt in Stoppeln, Zwischenfrüchte, Weideland und große Mengen an Ernterückständen drillen.  Das Kit ist als Ausstattungsmerkmal für neue Maschinen oder als Nachrüstsatz erhältlich.  Anstatt eine neue Drillmaschine zu kaufen, können Sie das Claydon-LD-Kit erwerben.

Doppelzinken

Die erste Komponente des LD-Kits ist der Doppelzinken, bestehend aus zwei 15 mm breiten Spitzen in einzigartigem Doppelblattdesign, das die Seitenstabilität für präzise Saattiefe erhöht. Die geringe Menge an erzeugter Feinerde gewährleistet einen guten Kontakt zwischen Boden und Saatgut. Der Dünger kann entweder auf der Rückseite der Saatzinken, Unterfuß an dem vorderen Düngerzinken oder auf der Oberfläche zwischen den beiden Zinken abgelegt werden. Die Doppelzinken säen in Reihenabständen von 14-15 cm wie bei der herkömmlichen Reihensaat.

Doppelte Schneidscheiben

Schneidscheiben schonen den Boden, indem sie die Pflanzenrückstände und die Bodenoberfläche durchschneiden, bevor die Zinken den Saatkanal erzeugen. Die Verwendung eines Zinkens, der den Scheiben folgt, reduziert die Gefahr des „Hairpinning“-Effekts.

Die Scheiben haben einen Durchmesser von 381 mm und können auf eine Tiefe von 25 mm bis 70 mm eingestellt werden, wobei die beste Einstellung der Tiefe der Saatzinken entspricht. Abnehmbare Abstreifere sind serienmäßig eingebaut, damit die Scheiben länger sauber laufen. Wählen Sie zwischen glatten Scheiben für minimale Bodenbearbeitung oder geriffelten Spiradisks, die etwas mehr Feinerde erzeugen.

Schnellwechsel

Der Wechsel vom standardmäßigen Claydon-Direktsaat-Kit zur LD-Option ist schnell und einfach.   Lösen Sie die drei Schrauben, mit denen die A-Schar befestigt ist, und schrauben Sie den neuen LD-Doppelzinken an.  Ziehen Sie den Stift heraus, der den Standard-Frontzinken sichert, und stecken Sie die LD-Doppelscheiben auf.

In bestimmten Situationen sind schonende Bodenbearbeitung und Direktsaat nicht geeignet oder nicht möglich, z. B. unter sehr nassen oder sehr trockenen Bedingungen.  Wechseln Sie einfach zurück zum Claydon-Frontzinken-Standardkit und Sie sind wieder saatbereit.  Je nach gewünschter Bodenbearbeitung und Aufbau kann das Doppelzinken-Kit auch mit dem Claydon-Frontzinken, dem Dünger-Frontzinken und der Einzel-Frontscheibe betrieben werden.

Unsere Berater freuen sich auf Ihren Anruf und helfen Ihnen, den Aufbau zu finden, der Ihren Anforderungen am besten entspricht.  Die Vielseitigkeit der Hybrid-Drillmaschine macht sie zu einem wahren Alleskönner!

Zwischenfrüchte und hohe Erntereste

Der LD-Aufbau ist besonders für die Aussaat in Zwischenfrüchte und  große Ernterestmengen geeignet.  Es können auch Einzelscheiben verwendet werden, wie die Aufnahmen aus der Grafschaft Durham in Großbritannien zeigen. Dort hat unser Kunde deutliche Verbesserungen in der Bodenstruktur und weniger Bodenerosion festgestellt, seit er das Claydon System verwendet und Zwischenfrüchte anbaut.

Die Einzelscheibe wird hier in Mittelengland bei der Aussaat von Weizen in die Grasnarbe eingesetzt. Hier ist dasselbe Feld vor der Aussaat und nach dem Auflaufen der Saat abgebildet.

Der Standard-Frontzinken kann auch für die Aussaat der Zwischenfrucht verwendet werden, wie auf diesen Feldern in der Nähe von Düsseldorf, Deutschland.  Die Aussaat fand im Herbst statt, die nachfolgende Aufnahme der Pflanzen kurz vor Weihnachten.